sandra at work img 6926 bea

Farbe ist emotion

Farben lösen Emotionen aus einfach dadurch, dass sie sich zeigen. Das Werk entwickelt sich aus einem Gefühl heraus und ich reagiere auf Impulse und setze sie um und entwickele sie weiter. Oft arbeite ich in Serien an einem Thema. Mich interessieren die Kontraste von opaken und durchbrochenen Bildpartien, großen Flächen und Linien und es macht mir Spaß, meinen eigenen Ausdruck in dem Werk zu suchen und zu finden.

 

 

Meine Arbeiten faszinieren durch Tiefe und interessante Strukturen. Ich arbeite mit Linien, Schichten und Überlagerungen. Dabei legen sich die Farben in feinen Schichten aufeinander und es entstehen opake und durchbrochene Oberflächen, die geheimnisvoll und spannend wirken.

 

Die Werke entstehen in Mischtechnik und bestehen aus vielen Schichten. Ich verwende Acrylfarben, Tusche, Kohle und Naturmaterialien wie z. B. Gesteinsmehle.

 

Die Acrylfarbe wird oft mit Gesteinsmehlen durchmischt und lassen die Oberflächen haptisch und reliefartig erscheinen. Mit schwarzen Kohlestrichen und Bitumenlackelementen setzte ich schroffe und kantige Akzente. Die zahlreichen Linien und Spuren sind wichtige Bestandteile der Komposition. Für mich ist es wichtig die Eigendynamik des Werkes und die weitere Entwicklung zu respektieren und immer wieder neu darauf einzugehen.